Sanfte Behandlungsmethoden

Eine Behandlung dauert je nach Erkrankung 30 bis 60 Minuten. Wir arbeiten ausschließlich mit sanften, schmerzfreien Methoden und unsere Patienten kommen gerne zu uns in die Behandlung.

Denken Sie immer daran, unsere Tiere können uns nicht sagen, was ihnen weh tut. Sie versuchen zwar es uns zu zeigen, aber meist erkennen wir es nicht. Oft schleichen sich im Alltag kaum auffällige Fehlhaltungen ein, die sich mit der Zeit zu einem wirklichen Problem entwickeln können. Darum ist es wichtig ab und an einen "Check-Up" des Bewegungsapparates zu machen, um zu sehen, ob Verspannungen, Blockaden, Muskelverkürzungen oder Gelenkprobleme vorhanden sind. Die Tiere sind sehr dankbar dafür, was sie uns nach fast jeder Behandlung mit einem "Küsschen" zeigen.

Kommen Sie doch mit Ihrem Vierbeiner einmal vorbei und wir schauen nach, ob es ihm gut geht! Sie sind sich unsicher, ob Ihr Tier unter Schmerzen leidet? Informieren Sie sich unter Schmerzanzeichen, ob Sie Ihr Tier einmal untersuchen lassen sollten.