Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten

Ab Januar 2019 bieten wir Euch die Ausbildung zum Regu-Vet Tierphysiotherapeuten sowohl am bisherigen Standort Königswinter als auch am neuen Standort Hamburg an!

Das Regu-Vet Therapie- und Schulungszentrum bietet die Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten mit zwei Schwerpunkten an: Hund oder Pferd. Alle Schüler nehmen an den Seminarwochenenden zusammen teil. Bei der abschließenden Prüfung haben Sie die Möglichkeit einen Schwerpunkt zu legen. Dieser kann beim Thema "Hund", "Pferd" oder beiden Themen liegen. Das erspart Schülern, die von Anfang an wissen, in welche Richtung sie später gehen möchten, Lernaufwand.

Ausbildungsablauf:

Während der einjährigen Ausbildung findet einmal im Monat ein Seminar-Wochenende statt. Wir legen bei der Ausbildung einen Wert auf einen hohen Praxisbezug. Wer verspannte Muskulatur nur aus der Theorie kennt oder noch nie das positive Auslösen eines Triggerpunktes gespürt hat, der wird später Schwierigkeiten in der selbstständigen Behandlung haben. Wir möchten jedem unserer Schüler die Möglichkeit geben, die erlernte Theorie direkt am Tier zu üben und zu vertiefen.

Es ist uns wichtig, dass Theorie und Praxis sich abwechseln. Der Schwerpunkt liegt jedoch in den praktischen Erfahrungen, die die Schüler bei uns machen sollen. Sowohl die Schüler mit dem Schwerpunkt „Hund“ als auch mit dem Schwerpunkt „Pferd“ nehmen gemeinsam am Unterricht teil. Der erste Tag findet aus organisatorischen Gründen meistens in unserer Praxis in Rheinbreitbach statt. Dort wird der praktische Teil an Hunden eingeübt.

Bei vielen Themen findet der zweite Tag auf einem Pferde-Hof in der nahen Umgebung statt. Auch die Schüler mit dem Schwerpunkt Hund profitieren davon, denn Themen wie die Anatomie lassen sich an Pferden besonders gut praktisch anwenden oder zeigen. Auf Unterschiede wird selbstverständlich eingegangen.

In der Zeit zwischen den Seminaren haben die Schüler die Möglichkeit den besprochenen Stoff nachzuarbeiten und sich auf das kommende Thema vorzubereiten. An den Schulungswochenenden wird das Erlernte gemeinsam besprochen und direkt am Tier erklärt. Konkrete Fallbeispiele werden vom ersten Vorstellen eines Patienten bis hin zum Therapieplan in der Gruppe erarbeitet. Zu Beginn der Ausbildung geben wir unseren Schülern einen Anatomie-Atlas an die Hand, der den Einstieg in die Anatomie erleichtert.

Prüfungsvorbereitung und Abschlussprüfung:

Den Schülern wird zeitnah ein je nach Schwerpunkt entsprechender Fragenkatalog zur Verfügung gestellt, der Ihnen ein Gefühl dafür gibt, welches Wissen im Rahmen der Ausbildung angeeignet werden soll. Die Abschlussprüfung besteht aus einem Auszug dieser Fragen sowie einem konkreten Fall. Dadurch ist eine zielgerichtete Vorbereitung für die Prüfung möglich. Des weiteren gehört ein Pflichtpraktikum zur Ausbildung, das in unserer Praxis absolviert werden kann. Praktika in anderen Praxen können nach Rücksprache anerkannt werden. Die Abschlussprüfung wird von einem Tierarzt überprüft und unterzeichnet.

Vorteile der Regu-Vet Ausbildung auf einen Blick:

  • Hoher Praxisbezug mit echten Patienten
  • Enge Zusammenarbeit mit Tierärzten
  • Lernziele sind vom Ausbildungsstart an für die Schüler transparent
  • Kleine Seminar-Guppen: Jeder Schüler lernt am Tier
  • Schwerpunkt Pferd oder Hund
  • Erfahrene Dozenten
  • Praktikumswoche in unserer Praxis ist Bestandteil der Ausbildung
  • Enge Betreuung - für Fragen gibt es immer ein offenes Ohr
  • Abschlussprüfung ist nicht an einen festen Termin gebunden
  • Abnahme der Prüfung und Unterzeichnung der Urkunde durch einen Tierarzt

 

Ausbildungsinhalte

 

Dauer der Ausbildung:

12 Monate

Leistung:

12 Praxiswochenenden

1 Woche Praxispraktikum

Prüfung durch Tierarzt

Module

Inhalte

Königswinter

Hamburg

Blutegel in Theorie und Praxis Inhalt 1. Tag: Wirkungsweise von Blutegeln, Indikationen und Kontraindikationen | Inhalt 2. Tag: Wiederholungen aus den bisherigen Seminaren auf Wunsch der Teilnehmer 24.-25.11.2018 -
Praxismanagement Inahlt 1. Tag: Gesetzeskunde, Richtlinien für das Ausüben der physiotherapeutischen Arbeit | Inhalt 2. Tag: Hufbeschläge für das Pferd 15.-16.12.2018 -
Anamnese, Untersuchungsgänge, Diagnose Hund und Pferd Inhalt 1. und 2. Tag: Ausführliche Einführung/Wiederholung der Anamnese und Gangbildanalyse bei Hund und Pferd. 12.-13.01.2019 26.-27.01.2019
Schmerzmanagement Definition Schmerz, Schmerzarten, Symptome für Schmerzen, Gangbilduntersuchung, Allgemeinuntersuchung, spezifische Symptome für Schmerzen beim Pferd und Hund, Allgemeinuntersuchung und Gangbildanalyse am Pferd und Hund 16.-17.02.2019 23.-24.02.2019
Hydrotherapie & Laser-Therapie Inhalt 1. Tag: Vorstellung der Möglichkeiten von Unterwassertherapie, Indikationen und Kontraindikationen, Behandlungsmethoden - aktives und passives Training auf dem Unterwasserlaufband (gezeigt am Tier im UWL), Behandlungspläne. Erläuterung der Funktionsweise des Hochfrequenzlasers. | Inhalt 2. Tag: Praxistag Anatomie des Pferdes und Hundes: Palpation der Knochenstrukturen 02.-03.03.2019 30.-31.03.2019
Muskelworkshop Vordergliedmaße Generelle Funktionsweise von Muskulatur, Muskulatur der Vordergliedmaße wird intensiv erläutert (Funktion, Ursprung, Ansatz), benannt und an Hund und Pferd gezeigt. 06.-07.04.2019 27.-28.04.2019
Muskelworkshop Hintergliedmaße Muskulatur der Hintergliedmaße wird intensiv erläutert (Funktion, Ursprung, Ansatz), benannt und an Hund und Pferd gezeigt. 04.-05.05.2019 25.-26.05.2019
Akupunktur Blasenmeridian Diagnostik über den Blasenmeridian, wichtige Akupunkturpunkte auf dem Blasenmeridian, Auffinden der Diagnostik- und Akupunkturpunkte am Pferd und Hund 15.-16.06.2019 29.-30.06.2019
Mobilisation & Krankengymnastik Indikationen und Kontraindikationen, Übungen für Mobilisation und Krankgymnastik, Behandlungspläne, praktische Ausübung am Pferd und Hund 06.-07.07.2019 27.-28.07.2019
Massage Indikationen und Kontraindikationen für Massage, Massage Techniken, praktische Anwendung der Massatechniken am Pferd und Hund 10.-11.08.2019 24.-25.08.2019
Erkrankungen des Bewegungsapparates & homöopathische Behandlung Wichtigste Erkrankungen des Bewegungsapparates bei Hund und Pferd, homöopathische und physiotherapeutische Behandlung, praktische Anwendung von physiotherapeutischen Übungen in Bezug auf die besprochenen Krankheiten am Pferd und Hund 07.-08.09.2019 28.-29.09.2019
Therapiepläne & Fallbesprechungen Erstellung von Therapieplänen, konkrete Fallbesprechungen (Anamnese, Gangbild, Untersuchung, Diagnose), Besprechung der Hausaufgaben für Hund und Pferd 05.-06.10.2019 26.-27.10.2019
Blutegel in Theorie und Praxis Inhalt 1. Tag: Wirkungsweise von Blutegeln, Indikationen und Kontraindikationen | Inhalt 2. Tag: Wiederholungen aus den bisherigen Seminaren auf Wunsch der Teilnehmer 09.-10.11.2019 23.-24.11.2019
Praxismanagement Inahlt 1. Tag: Gesetzeskunde, Richtlinien für das Ausüben der physiotherapeutischen Arbeit | Inhalt 2. Tag: Hufbeschläge für das Pferd 07.-08.12.2019 14.-15.12.2019

Beginn der Ausbildung: Wir arbeiten mit einem rotierenden System. Das bedeutet, der Einstieg ist zu jedem Thema möglich.

Kosten der Ausbildung: Sie haben die Möglichkeit Ihre Ausbildung in monatlichen Raten a 12 x 390 € oder in einem Gesamtbeitrag abzüglich 10% in Höhe von 4.212 € zu zahlen.

Durch die Belegung weiterer Praxismodule können Sie sich später entscheiden, die Prüfung zum Tierphysiotherapeuten mit zusätzlichem Tierheilpraktiker abzulegen.

Wenn Sie Interesse an der Ausbildung oder Fragen haben, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.